AfD BW | Neckar-Odenwald

Stellungnahme des Landesvorstandes zum Abwahlantrag der AfD Landtagsfraktion gegen ihren Vorsitzenden Bernd Gögel

Der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg nimmt mit Verwunderung zur Kenntnis, dass eine Anzahl von Abgeordneten der AfD Landtagsfraktion gegen den Fraktionsvorsitzenden und stellvertretenden Landesvorsitzenden Bernd Gögel einen Misstrauensantrag initiiert hat. Begründet wird dies mit dessen Unterstützung der Parteiausschlussverfahren gegen die beiden Landtagsabgeordneten Stefan Räpple und Wolfgang Gedeon.
Der Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg erklärt sich ausdrücklich solidarisch mit Bernd Gögel, dessen Position mit der des Landesvorstands voll und ganz deckungsgleich ist.
Wir weisen darauf hin, dass über Parteiausschlussverfahren die Schiedsgerichte nach Faktenlage und nicht einige Landtagsabgeordnete durch Abwahl des Fraktionsvorstandes zu entscheiden haben.
Im Übrigen gibt der Landesvorstand Baden-Württemberg seinem Wunsch nach baldiger Rückkehr der Landtagsfraktion zu gedeihlicher und vertrauensvoller Zusammenarbeit Ausdruck.


Der Landesvorstand der Alternative für Deutschland in Baden-Württemberg
Stuttgart, 10.01.2019
Pressekontakt: Thilo Rieger, Pressesprecher des Landesverbandes
E-Mail: presse@afd-bw.de


Weitere Beiträge

Der AfD Landesvorstand beglückwünscht die Landesverbände Sachsen und Brandenburg zu ihren herausragenden Landtagswahlergebnissen

03.09.2019
Der Landesverband Sachsen hat mit 27,5 % und Brandenburg mit 23,5 % (Zweitstimmenergebnis) bewiesen, welchen zukünftigen Platz die AfD in der deutschen Parteienlandschaft einnehmen wird. Trotz allen Erschwernissen und unfairer Behandlung, haben die Wahlkämpfer in Sachsen und Brandenburg eindrucksvoll ihre Nähe zum Bürger bewiesen und ein (...)

Pressemitteilung des Landesvorstands Landesparteitag in Pforzheim

04.06.2019
Die Alternative für Deutschland Baden-Württemberg hat am Wochenende in Pforzheim ihren 14. Landesparteitag als Mitgliederparteitag abgehalten. Der Parteitag begann am Samstag mit einer turbulenten und offenen Aussprache über die Differenzen im Landesvorstand, welche auch von den Mitgliedern aktiv begleitet wurde. Derartige Aussprachen (...)

Dank und Annerkennung allen Mitgliedern und Helfern für einen großartigen Wahlkampf

29.05.2019
Die AfD Baden-Württemberg hat allen Grund zu feiern, der Landesvorstand beglückwünscht alle Mitglieder und Helfer zu dem hervorragenden Abschneiden in der Kommunalwahl. Beinahe stündlich erreichen uns Meldungen von gewonnenen Mandaten in kommunalen Parlamenten. Hier ist unserer Partei ein großer Sprung in die Zukunft gelungen und (...)

Mitteilung des Landesvorstands zur Berichterstattung über ein Datenleck in der AfD Baden-Württemberg

05.04.2019
Die AfD kann bestätigen, dass es eine nicht autorisierte E-Mail an Mitglieder in Baden-Württemberg gab. Der Inhalt dieser E-Mail enthielt Schmähkritik an dem damals amtierenden Vorstandsmitglied Martin Hess. Der Landesvorstand hat seitdem selbst nachgeforscht und Fachleute zugezogen, um die Ursache dafür zu ermitteln. Am vergangenen (...)

Stellungnahme des Landesvorstandes zur Gemeinderatswahl in Ulm

03.04.2019
Der AfD-Ortsverband Ulm hat in Unkenntnis der Unvereinbarkeitsbeschlüsse ein früheres Mitglied der NPD, das sich vor über 30 Jahren von dieser Partei abgewendet hat, auf die Gemeinderatsliste gewählt. Diese Liste wurde vom Ortsverband abgegeben, obwohl sich der Kreisverband mehrheitlich dagegen ausgesprochen, und auch der Landesverband (...)

Gesundheitsflyer vom Arbeitskreis Soziales und Integrations

27.02.2019
Der Arbeitskreis Soziaes und Integration setzt sich für den Erhalt einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung in Baden-Württemberg ein und kritisiert das fortschreitende Krankenhaussterben und die mangelnde Versorgung durch Haus- und Fachärzte. Das Selbstbestimmungsrecht der Frau darf nicht gegen das Lebensreht eines ungeborenen Kindes (...)

Das neue Rentenkonzept einer modernen nachhaltigen Altersvorsorge

27.02.2019
Die AfD Baden-Württemberg stellt ihr neues Rentenkonzept für eine gerechte Alterspension vor, welches sich an dem Rentenmodell der Niederlande orientiert. Um den gesamten Flyer zu öffnen, klicken Sie bitte auf folgenden (...)

Parteiausschlussverfahren gegen Stefan Räpple

12.12.2018
Der Landesvorstand der Alternative für Deutschland Baden-Württemberg hat auf seiner gestrigen Sitzung beschlossen, ein Parteiausschlussverfahren gegen den Landtagsabgeordneten Stefan Räpple wegen Verstößen gegen die Grundsätze der Partei und wiederholten parteischädigenden Verhaltens in die Wege zu leiten. Der (...)

AfD-Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel: Selbst Kochen, Rauchen und Adventskerzen überschreiten NOx-Grenzwerte deutlich!

03.12.2018
Pressemitteilung - Stuttgart, den 28.11.2018   AfD erhält breite Zustimmung für ihre aktuelle Debatte zu Dieselfahrverboten Stuttgart. Einmal mehr gelang es der Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg, mit der von ihr beantragten aktuellen Debatte zu den bevorstehenden Dieselfahrverboten den (...)

Stefan Räpple: Justizminister Wolf gibt AfD recht

03.12.2018
Pressemitteilung - Stuttgart, den 29.11.2018   Im Zuge der Regierungsbefragung am Mittwoch im Stuttgarter Landtag stellte der AfD-Land­tagsabgeordnete Stefan Räpple Fragen an Justizminister Guido Wolf (CDU). Er wollte wissen, ob sich sein Verdacht erhärtet, dass die „wahnsinnige Erhöhung“ der Gefängnisinsassen seit (...)

Stellungnahme des Landesvorstands der AfD Baden-Württemberg zur Beobachtung des Landesverbandes der Jungen Alternative (JA) durch den Verfassungsschutz

29.11.2018
Mit großer Sorge verfolgt der Landesvorstand die Entwicklungen in der JA Baden-Württemberg. Wir haben sofort nach Bekanntwerden der Beobachtung durch den Verfassungsschutz und den nachfolgenden Austritten sowohl mit dem ausgetretenen ehemaligen Vorsitzenden als auch mit dem aktuellen Vorstand der JA Kontakt aufgenommen, um uns ein möglichst (...)

Vier Tage Europawahlversammlung in Magdeburg

21.11.2018
Die Europawahlversammlung fand vom  vom 16.11. bis 19.11.2018 statt und begann am Montag, den 16.11.2018 pünktlich um 14.00 Uhr mit der Begrüßungsrede unseres Bundesvorsitzenden Herrn Prof. Dr. Jörg Meuthen. Er wies darauf hin, dass es enorm wichtig ist, nunmehr auch im EU-Parlament unsere politischen Positionen zu vertreten, (...)